Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK
CD-R beschreiben CD-R Größe CD-Rohling CD-Rohling Aufbau CD-Rohling beschreiben CD-Rohling brennen CD-Rohling lesen CD-Rohling Multisession CD-Rohling schreiben CD-R schreiben CD-R Speicherkapazität CD-R Spieldauer Compact Disc Recordable Kleine CD Transferrate CDRW CDR DVDR

brennling.de - Infoportal

Was ist eine DVD-R?

Die Abkürzung DVD bedeutet ursprünglich "Digital Versatile Disc", wird inzwischen jedoch als eigenständiger Begriff gebraucht. Bei einer DVD-R handelt es sich um eine "DVD Recordable", also eine beschreibbare DVD, wobei Rohlinge nach dem "Minus-Format" als "DVD-R" und Rohlinge nach dem "Plus-Format" zur Unterscheidung als "DVD+R" gekennzeichnet werden.

Die Speicherkapazität einer DVD-R ist wesentlich höher als bei einer CD-R und beträgt bei einer einseitig und einschichtig beschriebenen DVD etwa 4,7 GB. Somit sind DVD-R besonders für größere Datenmengen geeignet, wie beispielsweise für digitalisierte Filme.

Wie bei der CD-R kann die normale DVD-R auch nur einmalig beschrieben, aber beliebig oft gelesen werden. Analog zur CD-RW gibt es jedoch die DVD-RW (bzw. DVD+RW), die ein mehrmaliges Brennen und Löschen erlaubt.

Das Beschreiben oder Brennen einer DVD-R erfolgt mittels DVD-Brenner, die mittlerweile die CD-Brenner nach und nach ablösen. Aufgrund der Abwärtskompatibilität können mit einem DVD-Brenner neben DVDs auch CDs gebrannt und gelesen werden.

Seite drucken